DELF - Diplôme d'Etudes en langue française

Das DELF-DALF-Programm (Diplôme d'Etudes en langue française - Diplôme approfondi de langue française) beschreibt ein Zertifizierungsprogramm für die Französische Sprache, bestehend aus sechs vollkommen unabhängigen Einheiten. Weltweit gibt es in 154 verschiedenen Ländern (auch in Frankreich) insgesamt 900 anerkannte Prüfungszentren. Alle Diplome tragen das Siegel des Ministère de l'Education Nationale.

Die sechs Einheiten stimmen mit dem Referenzrahmen des Europarats und des europäischen Sprachenportfolios überein.

Franzosen können diese Prüfungen grundsätzlich nicht absolvieren. Französische Staatsbürger, die kein Französisch sprechen, können allerdings bei der nationalen DELF-DALF-Kommission eine entsprechende Sondererlaubnis erhalten.

Die Prüfungen können bei Nichtbestehen beliebig oft wiederholt werden. Bestandene Prüfungen können nur wiederholt werden, wenn der Kandidat vorher schriftlich auf das bereits erworbene Diplom verzichtet.

Der Verband der Volkshochschulen des Saarlandes bietet ausschließlich Prüfungen für Schülerinnen und Schüler an. Die Zusammenarbeit im Bereich DELF erfolgt über die Volkshochschulen Dillingen, St. Ingebert und Saarbrücken. Die Prüfungen werden in den Schulen durchgeführt.