Vorstellung des talentCAMPus Ferienprogramms für Schüler*innen

Im talentCAMPus haben Volkshochschulen mit ihren Partnern die Möglichkeit, für Projekte der kulturellen Bildung eine Vollförderung des Bundes (für die projektspezifischen Mehrausgaben) zu erhalten. Die Veranstaltungen dauern in der Regel eine Woche, sind ganz- oder halbtägig und richten sich an Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 18 Jahren, die Bildungsbarrieren erfahren. In diesem Sommer sollen die Aktivitäten intensiviert werden und es wird insbesondere zu Kooperationen mit Schulen aufgerufen.

In der digitalen Antragswerkstatt am 11. Mai werden das Konzept und die Fördermöglichkeit mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung vorgestellt. Außerdem wird gezeigt, wie neue Kooperationen mit Schulen im Sommer eingegangen und Projekte mehrfach durchgeführt werden können.

Weitere Informationen zum talentCAMPus:

  • talentCAMPus-Projekte können halbtägig (kompakt-Format) oder ganztägig stattfinden.
  • Bereits konzipierte talentCAMPus-Ferienbildungswochen können in unterschiedlichen Stadtteilen oder Gemeinden mit neuen Teilnehmer*innen wiederholt werden. Dazu kann eine direkte  Zusammenarbeit mit Schulen dienen.
  • Bei der Zusammenarbeit mit Grundschulen können auch Schüler*innen eingebunden werden, die noch nicht neun Jahre sind (Alterspanne ab 6 Jahren). Die Angebote sind an der jeweiligen Altersgruppe ausgerichtet.
  • Projekte sind in Präsenz möglich, sofern dies vor Ort erlaubt ist. Der Betreuungsschlüssel richtet sich nach den aktuell gültigen Hygienevorschriften (d.h. eine Unterschreitung des Betreuungsschlüssels ist bedarfsgerecht möglich).
  • Die Antragsfristen werden aufgehoben: Anträge sind weiterhin möglich, sollten nach Rücksprache jedoch spätestens vier Wochen vor Projektbeginn eingehen.

Kursinformationen:


Anmeldeschluss: 10. Mai 2021

Dozent/in: N. N.

Kursnummer: FB-21-H-1105

Ort: online, zoom-Meeting


Anmeldeformular

*
*

Zurück