Online-Workshop: Die Zukunft des Englischen an der vhs - 2) Für Mitarbeitende & Kursleitende

Kooperation der vhs-Landesverbände Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland

 

Es ist ein historisches Ereignis, denn nie zuvor in der Geschichte gab es eine globale Lingua Franca. Heute wird (fast) überall Englisch gelehrt, gelernt, gesprochen und geschrieben. Experten schätzen, dass ca. 80 % aller Englisch-Sprechenden Englisch nicht als Erstsprache erworben haben. Kaum überraschend ist daher die immer größer werdende Zahl von Varianten und Varietäten des Englischen, die oft die Herkunft der Sprachnutzenden auf die eine oder andere Weise reflektieren. Ausführliche Informationen zur weltweiten Situation der englischen Sprache enthält eine aktuelle Studie von British-Council The Future of English (2023). Zusammen mit dem neuen GER-Begleitband (2020) ist sie Ausgangspunkt und Anlass für diese interaktiven Workshops.

Hier Anmeldung zu Teil 1) für Hauptamtliche vhs-Mitarbeitende: British-American Englisch - oder was sonst? - Mo, 18.03.24, 9.00-13.00 Uhr

Teil 2 - für Hauptamtliche vhs-Mitarbeitende & vhs-Kursleitende: Same old, same old - oder neue Profile, neue Zielgruppen, neue Inhalte?
Freitag, 22.03.24, 14.00-18.00 Uhr

Dieser Workshop knüpft an den vorherigen an und soll motivieren und inspirieren. Unser Vorschlag: Einen Prozess der Neuausrichtung starten, verbunden mit interner und externer Kommunikation, stetigem Lernen, Fragen und Antworten. Zur Erinnerung: Bei der Einführung des kommunikativen Fremdsprachenunterrichts und bei der Einführung des GER waren die Volkshochschulen federführend gewesen. Wir glauben, dass sich Volkshochschulen heute erneut als zeitgemäß profilieren und die TN-Zahlen in ihren Englisch-Angeboten wieder steigern können. Bringen Sie also Ihre Erfahrungen und Ideen ein und lassen Sie uns gemeinsam an der Zukunft von Englisch an der vhs arbeiten. Alle TN dieses interaktiven Workshops erhalten die British-Council Studie, sowie Unterrichtsmaterialien und praktische Methoden für den Einsatz in ihrem Unterricht.

 

Referentin Judith Mader

Judith kommt aus Nordengland und lebt seit vielen Jahren in Deutschland. Sie hat als Sprachlehrerin, Fortbildnerin und Testautorin gearbeitet. Darüber hinaus ist sie Autorin zahlreicher Lehrwerke und verschiedener Methodik-Bücher. Zuletzt war sie Head of Languages an der Frankfurt School of Finance and Management. Heute gilt ihr besonderes Interesse Fragen der interkulturellen Kompetenz und der Rolle des Englischen als globaler Lingua Franca.

Referent Rudi Camerer

Rudi war in der Erwachsenenbildung tätig, u.a. als Direktor der Hamburger Volkshochschule und als Geschäftsführer der Weiterbildungs-Testsysteme GmbH.  Seit 2005 leitet er elc-European Language Competence, eine Beratungsfirma mit Sitz in Frankfurt/Main. Er ist Autor zahlreicher Fachartikel zum Thema interkulturelle Kompetenz. Zusammen mit Jürgen Quetz hat er den Begleitband zum Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen ins Deutsche übersetzt.

Kursinformationen:


Anmeldeschluss: 04. März 2024

Dozenten: Rudi Camerer, Judith Mader

Kursnummer: FB-24-S-0322

Preis: gebührenfrei

Ort: online, Zoom-Videokonferenz

Kurs voll belegt - keine Anmeldung mehr möglich


Anmeldeformular

*
*

Zurück