Moderne Spiele als aktivierende Seminarmethode zielgerichtet einsetzen

Für vhs-Kursleitende aller Fachbereiche

Auflockernde Sequenzen sollten essenzieller Teil eines ausgewogenen Methodenmixes sein, damit sich Gelerntes festigen und Handlungskompetenz entwickeln kann. Gerade bei eher trockenen Themen oder im Nachmittags- und Abendbereich sind Kursleitende herausgefordert, vorübergehenden Formschwächen auf geeignete Weise zu begegnen. Dies kann mittels kleinerer, aktivierender Methoden, Warm-ups oder Energizern gelingen, damit die volle Aufmerksamkeit der Teilnehmenden wiederhergestellt und Luft für Neues geschaffen wird.

Im Seminar beschäftigen wir uns u. a. mit folgenden Themen:

- zielgerichteter Einsatz von (Gesellschafts-)Spielen

- Aktivierung der Teilnehmenden und Teambuilding

- eine angenehme Lernatmosphäre schaffen

- nachhaltige Verankerung des Gelernten durch thematisch passende Spiele und Metaphern

- Förderung des informellen Austauschs unter den Teilnehmenden

- Erweiterung des persönlichen spielerischen Methodenrepertoires

- das passende Spiel zur jeweiligen Zielgruppe, Sozialform und Gruppengröße

- Erfahrungsaustausch unter den Kursleitenden: Womit habe ich gute Erfahrungen gesammelt? Und mindestens ebenso wichtig: Was hat aus welchem Grund (nicht) geklappt?

- Entwicklung von maßgeschneiderten Spielevariationen

Der Trainer ist versiert im Umgang mit klassischen und modernen Gesellschaftsspielen und berät die Teilnehmenden für ihren jeweiligen Kontext, welche Spiele und Methoden für sie am besten geeignet sind. Durch Ausprobieren in der Gruppe werden die Kursleitenden in die Rolle ihrer Teilnehmenden versetzt und die ausgewählten Spiele für sie persönlich erfahrbar gemacht.

Kursinformationen:


Anmeldeschluss: 14. März 2020

Dozent/in: Ralf Kuhn

Kursnummer: FB-20-F-2803

Preis: kostenlos

Ort: vhs-Landesverband


Anmeldeformular

*
*

Zurück